Ein Lehrplan, der die Bedürfnisse des Grundschulkindes trifft

Wie schon erwähnt, entwickeln Grundschulkinder einen starken Intellekt und die Fähigkeit zu hinterfragen und zu denken. Folglich sind die Kinder an Erkundungen großer Ideen interessiert und stellen Fragen über Fragen:

„Wie hat alles begonnen?“,
„Wann haben sich die Menschen entwickelt?“ und
„Welchen Beitrag werde ich zu allem leisten?“.

Zusammengepackt in den Kontext des „Universums“, was meint, dass einem Kind alle Fachbereiche/Fächer zum Lernen offen stehen, baut das Montessori-Curriculum auf fünf „Großen Erzählungen“ auf, die zu Beginn des Schuljahres den neuen Kindern erzählt werden:

Die Entstehung der Erde,
Die Entwicklung des Lebens (Pflanzen und Tiere),
Das Kommen des Menschen,
Die Erzählung unserer Buchstaben und
Die Erzählung der Zahlen.

So wird den Kindern die Ordnung des Universums zum ersten Mal präsentiert. Von da aus werden die Fachbereiche/Fächer immer in Relation zum „Ganzen“ gelehrt: nicht voneinander isoliert, sondern miteinander verbunden. Auf diese Weise bekommen die Kinder einen Eindruck von der gegenseitigen Abhängigkeit der Menschen zur natürlichen Welt. Sie entwickeln dabei einen Sinn für Wertschätzung gegenüber der Arbeit jener, die vor ihnen da waren.

WICHTIGE NEUIGKEITEN

Trippel 15

Wir laden ganz herzlich alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Montessori-Grundschule Rotenburg mit ihren Eltern zu uns ein!
… und alle, die an der Schule beteiligt waren
... Am 15. September feiern wir ab 15 Uhr bei uns 15 Jahre Montessori-Grundschule Rotenburg.


 

 

 

 

 

 

Besucher- & Elternstimmen

"Mich beeindruckt, wie unsere Kinder für wichtige alltägliche Dinge begeistert und kompetent gemacht werden!"

"Es ist schön, als Eltern die Einrichtung unserer Kinder mitgestalten zu können!"

"Ich schätze die kurzen Wege zwischen Lehrern, Eltern und Erziehern. Das macht vieles einfacher und schafft einen vertrauensvollen Umgang."