Die Rolle der Erwachsenen

Maria Montessoris Beobachtungen der Entwicklung des Kindes sind grundlegend für die Erkenntnis, dass es die Eigentätigkeit des Individuums ist, über die sich die Herausbildung des menschlichen Geistes vollzieht – in handgreiflicher Auseinandersetzung mit den Dingen seiner Umwelt.

Die Rolle der Eltern, Lehrer und Erzieher besteht nach Montessori darin, den Kindern geduldig und aufmerksam zur Seite zu stehen und Anregungen zu geben. Die Kinder sollen selbst ausprobieren und selbst Erfahrungen machen, denn nur über Sinneserfahrungen lernen sie die Welt zu begreifen und zu verstehen.

Demnach ist es für Kinder wichtig, dass sie mit ihren Sinnen Eindrücke absorbieren, während sie mit den Händen tätig sind, und so Begriffe und Ideen aufbauen, mit dem Verstand verarbeiten und abstrahieren. Kinder, denen solch aufbauende Tätigkeit ermöglicht wird, entwickeln eine ungewöhnliche Fähigkeit zu Konzentration, Ausdauer und Freude an der Arbeit.

WICHTIGE NEUIGKEITEN

Trippel 15

Wir laden ganz herzlich alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Montessori-Grundschule Rotenburg mit ihren Eltern zu uns ein!
… und alle, die an der Schule beteiligt waren
... Am 15. September feiern wir ab 15 Uhr bei uns 15 Jahre Montessori-Grundschule Rotenburg.


 

 

 

 

 

 

Besucher- & Elternstimmen

"Mich beeindruckt, wie unsere Kinder für wichtige alltägliche Dinge begeistert und kompetent gemacht werden!"

"Es ist schön, als Eltern die Einrichtung unserer Kinder mitgestalten zu können!"

"Ich schätze die kurzen Wege zwischen Lehrern, Eltern und Erziehern. Das macht vieles einfacher und schafft einen vertrauensvollen Umgang."