Von den Anfängen

Der Wunsch, eine Bildungseinrichtung zu gründen, worin Kinder von Beginn an ihr individuelles Potential bestmöglich verwirklichen können und ganzheitlich in ihrer Entwicklung gefördert werden, entsprang einer engagierten Gruppe von Rotenburger Eltern. In besonderer Weise geeignet, diesem Anspruch einer idealen Lernumgebung gerecht zu werden, wurde die Pädagogik Maria Montessoris als grundlegend bestimmt.

Dank der Gründungsinitiative konnte im Jahr 2002 die erfahrene und passionierte Montessori-Pädagogin Ulrike Hammer aus Hamburg als Schulleiterin gewonnen werden - ein Glücksfall für unsere Einrichtung bis heute!

In engagierter Zusammenarbeit und mit einem hohen Mass an Eigenleistung wurde die Montessori-Schule Rotenburg von Ulrike Hammer und den Eltern sukzessive aufgebaut.

Von der ersten Einschulung 2003 und der Inbetriebnahme des Montessori-Kinderhauses 2004 auf dem eigenen Campus, führte der Weg aus den anfänglichen Containern über die Grundsteinlegung des Schulgebäudes 2006 schließlich zur Fertigstellung des gesamten Neubaus 2008, wo seitdem Kinderhaus und Schule unter einem Dach untergebracht sind.

Konstanter Lichtblick seit vielen Jahren ist auch das Montessori Kinderhaus, das wir seit 2010 unter der Leitung von Andrea van der Werp ebenfalls in den allerbesten Händen wissen!

WICHTIGE NEUIGKEITEN

Trippel 15

Wir laden ganz herzlich alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Montessori-Grundschule Rotenburg mit ihren Eltern zu uns ein!
… und alle, die an der Schule beteiligt waren
... Am 15. September feiern wir ab 15 Uhr bei uns 15 Jahre Montessori-Grundschule Rotenburg.


 

 

 

 

 

 

Besucher- & Elternstimmen

"Mich beeindruckt, wie unsere Kinder für wichtige alltägliche Dinge begeistert und kompetent gemacht werden!"

"Es ist schön, als Eltern die Einrichtung unserer Kinder mitgestalten zu können!"

"Ich schätze die kurzen Wege zwischen Lehrern, Eltern und Erziehern. Das macht vieles einfacher und schafft einen vertrauensvollen Umgang."